von KHG | Uni - Sonstiges

Mehr Wissen & besser Studieren – Citavi-Kurs mit der Uni-Bibliothek

Studieren und wissenschaftliches Arbeiten bedeutet in erster Linie Lesen und das gelesene oder anderweitig erworbene Wissen möglichst zu behalten oder schnell wieder abrufen zu können. Dabei helfen schon lange sog. Literaturverwaltungsprogramme. Einige Programme können mittlerweile weitaus mehr als nur Bücher und Artikel verwalten. Die Uni Frankfurt hat für alle Mitarbeiter und Studierenden eine Campuslizenz der Software Citavi erworben.

Citavi ist ein recht intuitiv zu bedienendes Programm zur Literaturverwaltung, das über die Unterstützung beim Publizieren und beim Recherchieren hinaus Hilfe bei der Themenfindung im Vorfeld der Erstellung einer Arbeit bietet und die einzelnen Arbeitsschritte durch einen integrierten Aufgabenplaner unterstützt. Sinnvoll ist die Verwendung bereits für Studierende ab dem 1. Semester, da sich das Programm hervorragend in das wissenschaftliche Arbeiten integriert und somit die Einübung der „Handgriffe“ unterstützt.

Wer aber eine größere Arbeit (Diplom, Bachelor, Master, Dissertation, Habilitation) ohne Unterstützung durch ein Literaturverwaltungsprogramm beginnt, bestraft sich selbst. Mit Citavi behält man mit wenig Aufwand den Blick über die schon erarbeitete Literatur, verlegt keine Zitate mehr („wo stand das noch mal?“), sucht, findet und kommentiert Texte direkt im Programm und verliert auch das noch zu leistende Pensum nicht aus den Augen.

Langwieriges Eintippen der gewünschten Informationen fällt oft weg, da Citavi online auf hunderte Kataloge zugreift und sich die bibliografischen Daten wie Titel, Autor, Auflage etc. direkt aus dem Netz zieht. Webseiten lassen sich mit den „Pickern“ direkt aus dem Firefox oder dem Explorer übernehmen, auch PDF- und Word-Dokumente kann man damit sehr schnell aufnehmen. Eigene Gedanken und Zitate lassen sich direkt im Programm strukturieren und gliedern und in die Textverarbeitung zur Ausformulierung exportieren.

Dieser Tageskurs wird eine Einführung in die Software geben. In einem zweiten Teil geht es dann um das konkrete Arbeiten und die Anwendung von Citavi. Hilfestellungen bei Problemen können von Nutzern diskutiert und Erfahrungen beim Arbeiten mit Citavi ausgetauscht werden.

Kursleitung: Patrick Hilt, M.A., M.A. (LIS) (Universitätsbibliothek Frankfurt)

Rückfragen bitte an demele@khg-frankfurt.de

Maximal 20 Teilnehmer (mit eigenem Laptop)
Kosten: 25,-€ inkl. Mittagessen und Getränken

Samstag, 27. November 2010
10 – 16 Uhr
KHG auf dem Campus Westend, Siolistraße 7, Frankfurt